Login für Lanis

Prüfungen

Keine Termine

Konferenzen

Keine Termine

Finden

Auszeichnungen

2016 11 MINT logo 200

Kooperationen

kooperationen tusniedereschbach

Aktionen

kooperation wheeklup banner 200

Herzlich willkommen an der OHS!!!

2018 06 Projektwoche Ablauf

Fachtag 2018:

Personalrat und Schulleitung möchten im Rahmen der Fürsorgepflicht die Gesundheit der Kolleginnen und Kollegen fördern und stärken, da sehr auffällig ist, dass der schulische Alltag mit Stress, Termindruck, Konflikten sich äußerst negativ auf die Gesundheit aller Kolleginnen und Kollegen auswirkt (hohe und längere Fehlzeiten, dadurch zusätzliche Belastung der übrigen Lehrkräfte, die dann wiederum krank werden).

Deswegen nehmen wir unterstützende Maßnahmen durch den Medical Airport Service wahr. Die bereits durchgeführte Online-Gefährdungsanalyse hat Themenschwerpunkte ergeben, die in einer Feinanalyse für das gesamte Kollegium genauer betrachtet werden sollen.

Als Termin dafür ist Donnerstag, der 14.06.2018 nach einstimmiger Zustimmung im Schulelternbeirat und der Schulkonferenz vorgesehen. Für die Schülerinnen und Schüler der Otto-Hahn-Schule findet an diesem Tag kein Unterricht statt. Sollten Sie Betreuungsbedarf für ihre Kinder haben, melden Sie dies uns bitte zurück.

>>> Informationen zum Fachtag                    >>>Anmeldung von Betreuungsbedarf

28.06.2017 TuS Nieder-Eschbach und OHS unterzeichnen Kooperationsvertrag

Kooperationsvertrag im Bereich Fußball als Neuanfang der Zusammenarbeit

Autor: Herr Seibert

Nieder- Eschbach. Es ist etwas los im sportbegeistertem Norden der Stadt Frankfurt. Ohne das etwas vorher an die Öffentlichkeit gelangte, unterzeichneten der ortsansässige TuS Nieder-Eschbach und ihr großer Nachbar, die Otto-Hahn-Schule, einen Kooperationsvertrag, der für einen Neuanfang für beide Seiten steht.

2017_06_28_kooperation_tus_niedereschbach.jpg

v.li.n.re: Schulleiterin Birgit Haake, neuer 1. Vorsitzende des TuS N.E. Dr. Steffen Wende, Fußballabteilungsleiterin Petra Drisch, OHS Fachbereichsleiter Sport Christian Seibert. Foto: Heike Hehlgans

Die Bundesligasaison ist vorbei und doch dreht sich das Rad im Fußball weiter. Es ist die Zeit der Manager und Scouts, die schon die kommende Saison im Blick haben, um im nächsten Jahr einen noch größeren Erfolg zu erzielen. So geschieht es auch in diesen Tagen, dass im Hintergrund und Abseits des Platzes wichtige Entscheidungen gefällt und die Weichen für die Zukunft gestellt werden. Die Fußballabteilung des Turn- und Sportvereins Nieder-Eschbach (TuS) und die sportliche Leitung der Otto-Hahn-Schule (OHS) fanden sich in den letzten Wochen zu wichtigen Gesprächen zusammen. Heraus kam eine für beide Seiten sehr bedeutende und zukunftsträchtige Entscheidung, die in einem offiziellen Kooperationsvertrag der beiden Partner mündet. Zur Vertragsunterzeichnung erschienen am 7.6.2017 von Seiten des TuS ihr neuer 1. Vorsitzender Dr. Steffen Wende und die Fußballabteilungsleiterin Petra Drisch. Von der OHS waren die Schuldirektorin Birgit Haake und ihr stellvertretender Fachbereichsleiter Sport Christian Seibert anwesend. Laut Auskunft aller Beteiligten freute man sich nach langen und intensiven Verhandlungen endlich die vom Schulamt Frankfurt vorgefertigten Verträge unterzeichnen zu können.

Inhaltlich geht es darum, junge Talente in der Region zu finden und für den Vereinssport in der Fußballabteilung der TuS zu begeistern. Zielgruppe werden die Jungen und Mädchen der 5. und 6. Klassen sein, die ab dem Schuljahr 2017/2018 an einer Fußball-AG teilnehmen und von professionell geleitetem Training profitieren können. Als hauptverantwortlicher Trainer ist mit Jörg Hartmann ein alter Eschbacher Bekannter verpflichtet worden, dem als Co-Trainer Philipp Peters zur Seite steht, einem Eschbacher Eigengewächs in der Senioren-Mannschaft und Student der Sportwissenschaften an der Frankfurter Goethe Universität.

Der Vertrag ist zunächst auf drei Jahre angelegt und beinhaltet ein professionelles Training pro Woche auf dem Sportplatz und in den Hallen der OHS. Nach den drei Jahren ist für beide Partner eine Verlängerungsoption vereinbart, die, so hört man jetzt schon, von verschiedenen Seiten gerne gewollt und angestrebt wird.

"Diese Kooperation hilft dem TuS und der OHS ihre hochgesteckten Ziele für die Zukunft zu erreichen", so der Fachbereichsleiter Sport, Christian Seibert. "Denn im Zuge des Ausbaus hin zu einer echten Ganztagsschule soll ebenfalls das Sportangebot für alle Kinder der OHS etwas anbieten." Neben der bereits bestehenden und erfolgreichen Kooperation beim Mädchenhandball mit der TSG Frankfurter Berg und dem TV Preungesheim ist es uns nun geglückt den ortsansässigen TuS wieder näher an die Schule zu binden." Dies, so meinen die Vertreter seitens der Schule, sei eine win-win-Situation für beide Seiten und man würde sich freuen, wenn der TuS auf diesem Wege viele junge Talente für ihre Fußballjugend hinzugewinnen und mehr Kinder für den Sport im Stadtteil interessieren könnte.

Auch auf Seiten des TuS ist man sich sicher, dass dies ein weiterer Schritt hin zu zukünftigen gemeinsamen Projekten sein sollte. "In den letzten Jahren kamen gemeinsame Projekte aufgrund personeller Engpässe etwas zu kurz aber es war richtig und wichtig diese wieder zu beleben und zukünftig in intensiven Kontakt weitere sportliche Möglichkeiten aus zu loten.", so Dr. Steffen Wende vom TuS. Beide Seiten waren sich einig darüber, dass man die Gegebenheiten von einem großen Sportplatz und zwei angegliederten großen Turnhallen dazu nutzen muss, um den Sport im Norden der Stadt Frankfurt noch attraktiver für Kinder und Familien zu machen.